Unser Schützenfest

 

Neuer Ablauf des Schützenfestes in Oldau ab 2010

Erstmals nach vielen Jahren ändert die Schützengesellschaft Oldau Ihr traditionelles Schützenfest und feiert von Freitag den 25.06. bis Sonntag den 27.06. 2010. Start ist am Freitag um 16:30 h mit der Kranzniederlegung und Abholung des Schützenkönigs. Ein gemeinsames Abendessen folgt um 19:30 h. Für „Bewegung" sorgt ab 20:30 h die Band „4Komma0" mit dem Eröffnungsball.

Weiter geht es am Samstag 9:00 h mit dem Königsschießen und um 9:30 h mit dem Ausschießen der blauen Königin. Die Proklamationen mit Festessen beginnen um 12:00 h, anschließend Antreten zum Scheibenanbringen. Eine Mega Party im Stil der 80ger und 90ger Jahre mit der Gruppe „Schampus" startet um 20:00 h.

Am Sonntag beginnt das Fest um 11:00 h mit einem Zeltgottesdienst und anschließendem Erbseneintopf. 13:00 h folgt der große Festumzug mit Abholung der Kinder am Ortsdresch. 15:00 h Start zum großen Kinderfest mit den „Allerzwergen" und ausschießen der Kinder.- und Jugendmajestäten. Um 18:00 h folgt die Proklamation der neuen Kinder.-und Jugendmajestäten. Mit den Ehrentänzen um 20:00 h eröffnen die neuen Majestäten den Tanz in froher Dorfgemeinschaft mit den „Berdies".


 

Ablauf des Schützenfestes in Oldau bis 2009

Findet immer am letzten kompletten Wochenende mit Montag im Juni statt. Die Vorbereitungen für dieses Fest  beginnen bereits in der Woche davor mit dem Auftaktschießen. Bei diesem Schießen handelt es sich um ein Preis- bzw. Sachschießen für Vereinsmitglieder und Ehegatten.

In der laufenden Woche wird das Schmücken des Dorfes vorbereitet und durchgeführt. Das setzt sich zusammen aus dem Aufstellen der Fahnen auf den Grundstücken der Mitglieder und der Selbstangefertigten Girlanden über die Straßen. Das Aufstellen der Fahnen geschieht durch ein Fahnenkommando, welches aus ca. 20 Mitgliedern besteht.

Nach dem ein großes Festzelt und mehrere Fahrgeschäfte den Festplatz geschmückt haben, kann das Schützenfest am Samstagmittag mit einer Kranzniederlegung auf dem örtlichen Friedhof beginnen. Danach ist Kinderschützenfest mit Ausschießen der Kinder-, Jugendkönige und Armbrustbesten. Anschließend findet die Siegerehrung statt. Auch eine Siegerehrung für Lichtpunktschützen, die bereits in der Woche zuvor ihre Besten ermittelt haben.

Am Abend findet man sich zum Tanz der Jugend auf dem Festzelt ein, in dem dann auch um 21:00 Uhr die Siegerehrung der Jugendkönige stattfindet.

Der Sonntag beginnt um 11:00 Uhr mit einem Zeltgottesdienst und anschließendem Mittagessen für Jedermann. Danach wird der amtierende König durch den Festumzug von seiner Residenz abgeholt. Dabei wird der Umzug von der vereinseigenen MU-Kapelle, die seit mehr als 35 Jahre besteht, sowie von Gastvereinen teils mit Musikkappellen begleitet. Nach einem ausgiebigen Umzug durch das schön geschmückte Dorf kann man sich auf dem Festzelt bei Kaffee und Kuchen einige Ständchen der eingeladenen Musikzüge anhören. Am frühen Abend treffen sich die Schützinnen und Schützen zu einem gemeinsamen Abendessen bevor der König zum Abschluss seiner Regierungszeit noch einen Ehrentanz bekommt. Anschließend wird noch einmal kräftig und ausgiebig gefeiert.

Der Montag beginnt bereits früh am Morgen mit dem Ausschießen der Könige, der Blauenkönigin und der Ehrenscheiben. Dabei wird ein deftiges Frühstück gereicht um den Schützinnen und Schützen die richtige Kraft für das Schießen zu geben.

Die Bekanntgabe der Ehrenträger erfolgt durch eine Proklamation bei einem Festessen auf dem Festzelt. Hierzu sind auch Gäste von Rat und Verwaltung und Freunde aus benachbarten Vereinen eingeladen.

Nach dem jeder seine Neugierde befriedigt hat geht es mit einem Umzug zur neuen Majestät und zum Schwarzen König, um dort die Schützenscheiben an ihren Häusern anzubringen. Ebenfalls spielt die bereits erwähnte MU-Kapelle an allen Schützenfesttagen die Umzugsmusik und die zu den Ehrentänzen notwendige Tanzmusik  beim Anbringen der Königsscheiben.

Ab 20:00 Uhr wird zum Tanz in Froher Dorfgemeinschaft eingeladen. Es wird bis in die frühen Morgenstunden getanzt und fröhlich gefeiert.

Begleitet werden die Schützenumzüge am Sonntag und Montag auch von einer Böllerkanone. Sie wird aber auch an den genannten Tagen zum Wecken ab 6:00 Uhr genutzt.

.